Person image

Prof. Dr. Hans-Martin von Gaudecker

Position im Cluster Associated Investigator

Clustermitglied seit 2019

Forschungsbereiche

Forschungsschwerpunkte

Angewandte Mikroökonometrie, Lebenszyklus und Verhalten, Arbeits- und Gesundheitsökonomie

Lebenslauf

Hans-Martin von Gaudecker ist Professor für angewandte Mikroökonomie an der Universität Bonn. Er leitet eine Forschungsgruppe am IZA (Strukturpolitische Evaluation) und ist Research Fellow am CESifo, Netspar (Network for Studies on Pensions, Aging and Retirement) und MEA-MPISOC (Munich Center for the Economics of Aging). Hans-Martin von Gaudecker studierte Volkswirtschaftslehre in Mannheim und Heidelberg und promovierte 2007 an der Universität Mannheim

Interview

Was ist das Beste an Ihrem Beruf?

Die Freiheit über gesellschaftlich und sozial relevante Themen nachzudenken und menschliches Verhalten empirisch zu erforschen.

Wenn Sie nicht in die Forschung gegangen wären, welchen Beruf würden Sie heute ausüben?

Ich hätte vermutlich als Unternehmensberater begonnen – wo ich dann heute stünde, ist schwer zu sagen. Dass es in Richtung Volkswirtschaftslehre geht, war für mich schon früh klar – meine Ausflüge in die Philosophie oder Soziologie waren eher ernüchternd.

Wer oder was inspiriert Sie?

Mit Kolleginnen und Kollegen zu diskutieren und manchmal auch absurde Interpretation von Daten, die nach einer vernünftigen Analyse schreien.

Welchen Rat hätten Sie als Doktorand selbst gerne gehabt?

Viele, aber am ehesten wohl: Lerne vernünftig Programmieren!